Hasenbad

Ich hole das Mäuseherz von der Krippe ab. In ihrem Fach, in dem Kuscheltier und Nuggi normalerweise zuunterst liegen, liegt eine grosse Tüte, aber kein Hase. Ich halte die Tüte in die Hand und will schon fragen ob nicht genügend Platz in der Windel gewesen sei, als ich einen amüsierten, wenn auch seltsamen Blick einfange.
Daraufhin sehe ich mir den Inhalt der (durchsichtigen) Tüte genauer an – siehe da, darin findet sich auch das Kuscheltier.


Ich wende mich an eine der Betreuerinnen.
Mama: Was ist denn mit dem Hasen?
Betreuerin, mit einem vergnügten Aufblitzen in den Augen: Der ist nass.
Mama: Warum denn das?
Betreuerin zum Mäuseherz: Erzähl doch mal dem Mami warum der Hase nass ist.
Die Prinzessin strahlt mich an: Hab ich Pischi raufmacht!
Ein erneuter, diesmal deutlich ratloserer Blick meinerseits zur Betreuerin.
Mama: Ääääh… warum denn das?
Mäuseherz, etwas verlegen: War naggich.
Die Betreuerin kann sich das Grinsen kaum verkneifen: Die Prinzessin hatte sich während des Mittagsschlafes (sic!) ausgezogen. Ob sie anschliessend einschlief oder aus Protest

– das ganze Bett, sich selbst und den Hasen –

vollgepischerte, konnte sie mir allerdings auch nicht erklären. Jedenfalls nahm sie es mit Humor. So wie ich im übrigen.

Und was lernen wir daraus? Wenn sich das Mäuseherz auszieht, muss man den Hasen waschen.

Sie versprach mir allerdings auch ganz schnell, das zuhause nicht zu wiederholen. 
(Wunderbar mein Schätzchen, ich erinnere dich dann morgen früh daran, ja?)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: