Kinder als Belästigung?

Manchmal ist es erschreckend was in unserer Gesellschaft von Eltern mit Kind gehalten wird.
Hier ist der zweite Teil zum gestrigen Blog über das Kinder(wagen)verbot im Mamablog. Beim Lesen der Kommentare geht mir regelmässig die Hutschnur hoch.
Ist es wirklich so, dass wir als Eltern mit unseren Kindern zuhause bleiben sollen, weil es allesamt unerzogene Gören sind, wenn sie sich wie Kinder verhalten?
Ist es das, was wir als Eltern erfahren wenn wir mit Kindern unterwegs sind? Dass sie unerwünscht sind, weil laut?
Und dass wir, als Eltern, mangelnde Kinderstube und fehlende Sozialkompetenz präsentieren, weil wir die Kinder nicht am Gängelband halten sobald sie sich in der Öffentlichkeit bewegen?

Advertisements

Eine Antwort to “Kinder als Belästigung?”

  1. jinlys Says:

    Meine Freundin wird regelmässig von ihrem Vermieter verklagt, weil sie ihren Kinderwagen im Hausflur abstellt. Der Hausflur, der übrigens 2,5 Meter breit ist.Die haarsträubendsten Begründungen hat dieser Vermieter schon gebracht. Seine Patienten (er ist Zahnarzt) wären nach einer örtlichen (!) Betäubung nicht in der Lage, sich am Kinderwagen vorbei zu zwängen. Die Räder des Kinderwagens seien kotverschmiert. Der Kinderwagen beschädige die Wand.Wir wissen mit ebenso schöner Regelmässigkeit nicht, ob wir lachen oder weinen sollen.:-(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: