Phänomen

Kennt ihr das Phänomen der Gummizeit?

Jede einzelne Sekunde zieht sich in die Länge, schlingt sich um Gehirnwindungen und krallt sich dort fest. Dabei tut sie so, als würde sie sich normal verhalten – und zwar so wie eine Sekunde sich verhalten sollte: sie geht vorbei. Und dafür _genau_ eine Sekunde benötigt.
Nicht aber so die Gummizeit. Die Gummizeit gaukelt normales Sekundenverhalten vor, und wenn du dich unbeobachtet und sicher fühlst, schlägt sie zu.

Hier ein Auszug aus nichtdokumentierter Quelle:

In ihrer ausgeprägten Form verbraucht sie gut 1-2 Minuten für das normale Sekundenverhalten (s.o). Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Arbeiten sind viel schneller erledigt, Multi-Tasking ist plötzlich keine  exotische Frucht mehr und das Stresslevel sinkt, weil genügend Zeit für  alles zur Verfügung steht.
Über die Nachteile der Gummizeit für befallene Personen bestehen  bislang keine Aufzeichnungen. Aktuelle Nachforschungen haben aber ergeben dass betroffene Personen nach kurzer Zeit bereits in Lethargie fallen, die es ihnen verunmöglicht die Gummizeit als solche wahrzunehmen.
Feldstudien werden derzeit unternommen.

Faszinierend, hu?

Und demnächst: Die Blüten der Langeweile

Advertisements

Eine Antwort to “Phänomen”

  1. Iri Says:

    "Verunmöglicht" ist jetzt schon mein Wort des Jahres!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: