Picky

Noch vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht dass das  Mäuseherz zur schwierigen Esserin wird. Sie hat alles gegessen, und mit Freude neues probiert. Oliven, Kapern, Pizza, Zwiebelwähe, Zwiebeln, Tomaten, alle Sorten Obst und Trockenfrüchte, Ei, Fleisch, Spinat, Fisch, einmal hat sie uns sogar einen Hummer weggefuttert – einfach alles. Letzte Woche hatte ich noch gedacht dass es sich etwas gebessert hätte, aber das muss ein Anfall geistiger Umnachtung Zufall gewesen sein.

Im Lauf des letzten Jahres hat sich das schleichend geändert: Tomaten, die sie mit Vorliebe gegessen hat, sieht sie mit dem Hintern nicht mehr an, Kartoffeln, Reis, Brot – alles bäh. Genauso bäh wie jegliche Art von Saucen. Fleisch isst sie überhaupt nicht mehr, Fisch nur wenn der Mond auf halb 3 steht, Zwiebeln dürfen gar nirgends mehr drin sein, Suppen mag sie nicht. Alles was grün ist, oder braun oder sonst eine andere Farbe hat als Nudelgelb wird runtergefiddelt. Überhaupt will sie nur noch Nudeln essen. Ohne irgendwas, höchstens noch mit Maggi oder Sojasauce….

Nun wirft das natürlich mehrere Probleme auf:

  • ich will nicht jeden Tag Nudeln kochen/essen
  • soll die Prinzessin keine Extrawurst beim Essen bekommen
  • muss sie trotzdem irgendetwas essen
  • kann ich sie nicht jeden abend hungrig ins Bett schicken, denn mit 100% Sicherheit meldet das Mäuseherz nach einem nicht nudelhaltigen Abendessen direkt nach dem Zähneputzen Hunger an -.-
  • kann ich ihr /will ich dennoch nicht als Ersatzmahlzeit immer Milch und Datteln anbieten. Nennt mich starrköpfig, ich sehs nicht ein

Jetzt sind wir schon seit einiger Zeit am hin- und herüberlegen, wie wir dem ganzen Herr werden können. Folgende Ansätze haben wir uns überlegt:

  • Es gibt gar keine Nudeln mehr (schwierig und gleich wieder verworfen worden 😉 )
  • Es gibt nur noch einmal die Woche Nudeln
  • An diesem Tag darf das Mäuseherz sich wünschen welche Nudeln sie möchte und was es dazu gibt (was sie dann hoffentlich auch isst…)
  • Nudeln gibt es in der normalen Häufigkeit wie sonst auch, aber immer bereits fertig geschöpft mit Saucen und Beilagen in ihrem Teller (blöde, weil sie sich eigentlich immer selbst schöpfen darf, aber so ist das Leben…)
  • ich ziehe das schlaue Kinderkochbuch zu Rate, in dem ganz viel tolle Rezepte für schwierige Kinder Esser drinstehen, und versuche es damit. Einziges Problem: Zeit! Schön und gut die ganzen tollen Rezepte, aber irgendwie nicht für working mums gemacht…*seufzt*

Jetzt hoffe ich einfach mal dass irgendetwas davon funktionieren wird, oder sie von selbst wieder auf den Geschmack kommt. Habt ihr sonst irgendwelche Ideen? Ratschläge? Gebrauchte Zwangsjacken Gute Kochbücher die ihr nicht mehr braucht?

Advertisements

6 Antworten to “Picky”

  1. nosupermom Says:

    Doch, lass sie ruhig mal hungrig sein. Essen gibt es zu den Mahlzeiten, sie isst so viel, wie sie mag (wenn sie nicht mag, auch gut) und das nächste Essen gibt es bei der nächsten Mahlzeit.

    Lass sie sich ruhig bei Tisch alleine nehmen, was sie will, aber eben alles in normalen Mengen, also Nudeln so viel, wie ihr auch nehmt / nehmen würdet und gut.

    Gibt zwar vermutlich zwei, drei Tage Gebrüll und Theater, aber es funktioniert. Und in zwei, drei Tagen verhungert ein gesundes Kind nicht am gedeckten Tisch.

    Du solltest halt nur darauf achten, dass sie keine Sekundärquellen (Omas, Freundinnen) hat, bei denen sie dann den Hunger stillen kann mit Süßem oder anderem.

    Und zweimal die Woche sollte sie sich was wünschen dürfen; am besten schon am Wochenanfang den Speiseplan festlegen und sie kann zwei Tage auswählen.

    Nur Mut: Alles wird gut! 🙂

    • loretta Says:

      Huhu Du, vielen lieben Dank für deine Antwort! All das haben wir die letzten Wochen über ausprobiert bzw. handhaben es generell so: Dass sie nur soviel essen muss wie sie will (NIE würde ich sie zum Essen zwingen – das ist ein absolutes NoGo für mich), oder nichts wenn sie keinen Hunger hat, dass sie sich alleine nehmen darf, dass es nur Essen zu den Mahlzeiten gibt usw…. es hat nichts bewirkt.
      Deshalb ja auch meine Anfangsüberlegungen Nudeln ganz zu streichen damit sie sich über kurz oder lang wieder mit anderen Lebensmitteln anfreundet.

      Die Sache ist nämlich die: gibt es mehrere Tage lang keine Nudeln, kann es sehr gut sein dass sie dann auch mehrere Tage lang so gut wie nichts isst. Das heisst: gibt es Mittags keine Nudeln wird kaum zu mittag gegessen. Gibt es am selben Abend keine Nudeln, wird auch dann nichts gegessen. Das ist zwar nicht immer so, aber sehr häufig.

      Sekundärquellen für Essen hat sie eigentlich keine, da in der Krippe auch stark darauf geachtet wird was die Kinder wann essen, und meine Mutter sieht das ähnlich wie ich. Ausserdem sieht diese sie nur an zwei Tagen die Woche, die restlichen 5 haben sie keinen Kontakt.

      Sie verweigert schlichtweg einfach das Essen wenn es ihr nicht passt. Hat aber eindeutig Hunger. Ich glaube was wir einfach härter durchziehen müssen, ist sie dann wirklich hungrig ins Bett gehen zu lassen…

      Ich weiss.

      Bah, das ist so hart.

  2. nosupermom Says:

    Ja, das ist hart! Vor allem für die Eltern, die das Geschrei aushalten müssen… 😉

  3. loretta Says:

    Hihi.
    Das gemeine dabei ist – sie schreit nicht, sondern weint ganz jämmerlich, guckt mich dann mit mindestens tellergrossen Augen an und erklärt mir wie hungrig sie doch sei.

    Da hart zu bleiben ist… schwer.

  4. Valrike Says:

    Ohje, wie gemein. 😉
    Hier war auch eine große Nudelphase vorhanden, so dass wir auch schon Angst bekamen. Doch plötzlich war das weg und sie begann alles mögliche auszuprobieren. Womöglich kommt nochmal eine Verweigerungsphase.
    Wenn Du also rausgefunden hast, was man machen kann, lass es bloß alle im Voraus wissen. 🙂
    Ich hab leider auch keine anderen Ideen als Du ohnehin schon aufzähltest.

    • loretta Says:

      Aktuell ist es gemischt: Sie verlangt natürlich nach wie vor immer nach Nudeln, und verweigert immer noch das meiste, aber dennoch ist sie viel bereiter Neues zu probieren (auch wenn die Hacksteaks die es zum 13ten Mal gibt, natürlich nicht wirklich neu sind…).

      Ich glaube sie hat schlichtweg aufgegeben 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: