Kinderfussleid

Kinder spielen ja viel, rennen rum, hüpfen, und stolpern dabei natürlich auch so über einiges, und schlagen sich auch mal das eine oder andere Körperteil an. Auch wenn das Gebrüll schon mal gross ist, dauert das Leid nach ein paar verdrückten Tränchen meist nicht sooo lange an.

Dem ist nur leider nicht immer so. Das Mäuseherz hat sich gestern abend den grossen Zeh angeschlagen. Grosses herzerweichendes Gebrüll, viel Mitgefühl. Nachdem sie sich wieder beruhigt hatte und davon laufen wollte, ging das Geschrei schon wieder los – der Zeh täte weh,  und laufen geht ja gar nicht.

Aha. Ja. Abends um 8 hört sich das schon ein wenig verdächtig an, aber gut: kräftig eingecremt, ein paar Arnica-Globuli hinterher und gut. Unser Verdacht war eine müdigkeitsbedingte hochgespielte leichte Stauchung des Zehs.

Heute morgen tat es dann der Prinzessin immer noch weh, aber laufen konnte sie schon wieder problemlos, wenn auch mit einem leichten Humpeln. Also das Tochterkind eingepackt und zum Arzt verfrachtet, unter viel Beteuerungen dass der Onkel Doktor ihr nicht weh tun würde, sondern nur den Fuss anschauen und dann das Aua wegmachen. (oder so 😉 ). Mit viel Tamtam und Trara befand der dann auch dass Föteli (Röntgenbilder) vom Fuss gemacht werden sollten, was das Mäuseherz zwar so an sich nicht so prickelnd fand aber dann dennoch tapfer über sich ergehen liess.

Ja nun…. wie es aussieht ist der grosse Zeh gebrochen oder angebrochen – allerdings nicht ganz vorne am ersten Gelenk, sondern weiter hinten, am zweiten oder dritten (ich hab das Bild gesehen und auch den vermutlichen Bruch, weiss aber nicht mehr so genau wo das war) Gelenk. Ein Radiologe muss noch die genaue Diagnose stellen, aber die Kleine ist jetzt erst mal gar nicht so stolze Besitzerin einer rot-weissen Schiene und muss darf zuhause betüdelt werden, weil sie ja trotz Schiene erst mal nicht so viel laufen soll und zweitens nicht in die Krippe kann.

Ich bin nur froh dass es sie momentan mehr stört als sonst irgendwas, denn Schmerzen hat sie definitiv keine mehr.

Advertisements

4 Antworten to “Kinderfussleid”

  1. Jinlys Says:

    Oh nein! Die arme Kleine!

    Wieso muss der blöde Zeh denn bitte gleich gebrochen sein! 😦

    Wie lange muss denn die Schiene jetzt dranbleiben? (Nur Schiene, kein Gips, ja?)

    So ein Mist. Ich hoffe, dass die Schmerzen nicht wiederkommen. Betüdelt sie gut, dass es ihr bald wieder besser geht!

    • loretta Says:

      Ja, ich weiss auch nicht wieso der blöde Zeh gleich nachgeben musste. Vor allem weil das woran sie ihn sich vermutlich angestossen hat gar nicht so hart war.
      Die Schiene ist jetzt erst mal vorläufig mindestens so lange dran bis wir genaueres vom Radiologen hören – was danach kommt weiss ich nicht. Ich befürchte dass es bei einem Bruch eben doch ein Gips wird… und ich hoffe inständig dass es kein Bruch ist. Die Maus ist jetzt schon unleidig wegen der Schiene….

  2. Daniela Says:

    Viel Erfolg beim Betüddeln, dass das arme Kind, bzw. der arme Zeh schnell heilt! Gute Besserung!!!

    • loretta Says:

      Danke! Wir tun unser bestes. Es gibt jetzt schon eine gesteigerte Nudelhäufigkeit, der Nuggi ist wieder ständiger Begleiter und die „Lauras Stern“ Frequenz ist auch gestiegen ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: