Guten Morgen Mama!

… wurde ich heute morgen mit einem fröhlichen Kichern geweckt, noch bevor mein Wecker um 7:10 anspringen konnte. Noch im Halbschlaf mache ich die Augen auf weil ich denke ich schlafe noch… weit gefehlt, steht das Mäuseherz gut gelaunt vor mir und will zu mir ins Bett.

Der geneigte Leser mag sich jetzt erinnern dass Eltern – und Kinderzimmer eigentlich un-über-brückbar durch eine Treppe und ein davor befestigtes Gitter getrennt sind.

….äh…

Haben wir wohl gestern vergessen das Gitter zuzumachen. Eigentlich ist das unter der Woche kein Problem, da die Prinzessin eigentlich IMMER aus ihrem komatösen Schlaf gerüttelt werden muss. Nicht so heute morgen, Nein, da stand das Mäuseherz nämlich schon um 6:50 an meiner Bettseite – und ihrem Gemütszustand nach zu urteilen war sie schon seit einer Weile wach. (Ganz im Gegenteil zu ihrer Mama *grummel*).

Was ich jetzt schon seit heute morgen erfolglos versuche zu verdrängen: Die Maus ist ganz alleine die wirklich recht steile Treppe hoch…..

(Mentale Notiz an mich: Ab jetzt IMMER kontrollieren ob das Treppengitter zu ist)

Advertisements

4 Antworten to “Guten Morgen Mama!”

  1. Jinlys Says:

    Ach, wie süß!

    Aber ist das mit der Treppe wirklich so schlimm? Die Maus ist doch geschickt und hat den Aufstieg ganz toll gemeistert. Man muss es natürlich nicht drauf anlegen, aber wenn es das ein oder andere Mal halt so passiert, passt es doch, oder?

    Milena ist im Moment auch recht interessiert an Treppen. Leider haben wir hier bei uns keine gute zum Üben – unsere Treppe sind ja auch nur Bretter… also offene Stufen. Da habe ich auch kein gutes Bauchgefühl, zumal bei ihr alles noch unheimlich unkoordiniert aussieht. Aber sobald sie einmal richtig laufen kann, werden wir die Treppe nicht verbieten – ihr Spielzimmer ist ja schließlich oben.

    Eure Leiter ist natürlich schon deutlich steiler…

    • loretta Says:

      Hihi, ja, es war auch total süss wie sie dann zu mir gekrabbelt kam, mir vorher noch ein Kuscheltier unter die Nase gehalten hat „Da, für dich“ und wir dann noch ein paar Minuten miteinander gekuschelt haben ♥

      Es ist halt die Treppe die ich in Kombination mit beschlafanzugten Mäusefüssen wirklich gar nicht lustig finde – sie ist steil, hat wie bei euch offene Stufen und ist wirklich sehr rutschig. Die Maus ist ja schon ein paar Mal hoch und runter gelaufen, und auch beinahe jedes Mal dabei ausgerutscht….

      Treppen sind ja auch spannend, das ist schon so. Da kann man klettern, man sieht nicht was am anderen Ende ist – für Kinder schon toll. Bei euren Treppen hätte ich aber auch kein gutes Bauchgefühl, vor allem weil die einzelnen Stufen einen gefühlten halben Meter auseinander sind. Vielleicht provisorisch ein Netz drunter spannen? 😉
      Aber es ist ja auch eine gute Übung, und die wirst die kleine Wachtel ja am Anfang eh nicht alleine die Treppen hoch- oder runterlassen, oder?

  2. Valrike Says:

    UI, ja. Das hat Hallo Wach-Qualitäten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: